Deutsch

Naturtourismus auf Utes

 

Das Gebiet um das Rehabilitationszentrum bietet einmalige Chancen für den Naturtourismus, der zahlreiche Attraktionen sowohl für naturbegeisterte Menschen mit ihren Kindern als auch für die Liebhaber von Abenteuern und die Hobbyangler bietet. Auf dem Territorium des Rehabilitationszentrums befindet sich ein malerisches und bequemes Hotel, erbaut in den  90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts aus kunstvoll geschnitztem Holz im traditionellen russischen Stil. Darin können im Sommer wie im Winter sechs möblierte Zimmer als Einzel- oder Doppelzimmer mit der Zentralheizung gemietet werden, zusätzlich stehen den Gästen ein Badezimmer und eine moderne Toilette zur Verfügung. Es ist ein wunderschönes Gefühl, morgens mitten im Wald in einer Naturstille aufzuwachen und saubere Luft zu genießen. Die klaren Nächte bieten ein Spektakel, das die Stadtbewohner fast nie zu Gesicht bekommen – ein nächtlicher Himmel voll strahlender Sterne und die überwältigend schöne Milchstraße!

 

Im Programm für Touristen, die meistens aus den Städten kommen, finden sich solche Attraktionen:

 

1)  Das Rafting auf Kanus und Schlauchbooten auf den Flüssen Chor und dessen Arm Suknaj, das in der Sommerperiode organisiert wird. Die beiden Flüsse bieten sowohl leichte Schwellen als auch ruhige Abschnitte, so dass man darauf fast auf allen Bootstypen schwimmen kann – vom Floß bis zum Kajak. Die Strecke für das Rafting beträgt ca. 30 km. Auch leidenschaftliche Angler kommen  auf ihre Kosten – in den beiden Flüssen lebt eine Vielfalt und große Anzahl verschiedener Fische. Die beiden Flüsse sind typisch für ökologische Vielfalt der fernöstlichen Taiga: Kristallklares Wasser, Jahrhunderte alte Bäume, die die Ufer säumen, exotische Wasservogelarten. Ein selbst zubereitetes Frühstück und Mittagessen auf dem Gaskocher am Ufer sowie die Übernachtung in modernen Zelten ergänzen und vertiefen das Gefühl eines Abenteuers in der wilden Natur. Bei diesem wie den anderen Angeboten werden die Touristen von kompetenten, erfahrenen und Englisch sprechenden Reiseleitern begleitet; auch ein Koch ist dabei.

 

2) Eine dreitägige Reise auf den Quads durch die Taiga mit zwei Übernachtungen im Hotel des Rehabilitationszentrums. Die Marschroute verschiedenen Schwierigkeitsgrads geht sowohl durch erforschte und vorbereitete Waldpfade in der Taiga als auch durch die Landschaft, die wenig erschlossen ist, keine Wege hat und dadurch in Besuchern den Entdecker- und Abenteuergeist weckt. Das mitgenommene Essen kann zu Mittagszeit auf Gaskochern aufgewärmt werden; sonstige Ausrüstung und natürlich die Quads deren Bedienung im vorab erklärt wird, werden vom Rehabilitationszentrum zur Verfügung gestellt.

 

3) Oder wie wäre es mit einer eintägigen Tour auf Fahr- und Motorrädern auf den malerischen Pfaden der Wäldchen und Wiesen, weit weg vom Lärm und der schlechten Luft der Zivilisation? Die sorgfältig ausgesuchte Marschroute ist sogar für Kinder und Radanfänger geeignet, so dass die ganze Familie oder Gruppe unterwegs zusammen bleiben kann. Ihr erster Abschnitt verläuft entlang des Flusses Chor, stellenweise dicht am Ufer. Ein erfahrener Reiseleiter begleitet Sie in einem Q…. Das Endziel der Tour, die an einer Zugstation anfängt, ist das Rehabilitationszentrum Utes, wo auf die Reisenden ein Abendessen und eine Exkursion durch das Rehabilitationszentrum warten. Unterwegs ist außerdem ein Picknick an einem schönen und malerischen Ort am Flussufer geplant. Für diejenigen Teilnehmer, die müde werden sollten, ist ein Weitertransport in einem Q….. vorgesehen.

 

4) Im Winter kann man eine Reise in einem warmen Motorschlitten durch die Schneelandschaft unternehmen und die funkelnde Schneedecke beim frostigen und sonnigen Winterwetter bewundern – ein richtiges Winterwunderland!!! Man sieht manchmal frische Spuren eines Tigers und seiner Beute der Wildschweine im Schnee. Der Schlitten wird zusätzlich von einem Quad und einem Motorschlitten gezogen. Das Abendbrot und der Filmabend  finden im Rehabilitationszentrum statt; man nimmt aber einen Imbiss mit, den man auf einem Gaskocher warm macht. Heißes Wasser ist immer dabei. Die Teilnehmer bleiben nicht die ganze Zeit im Schlitten; nach einer Einführung in die Bedienung steigen sie in Snegostupy um, um eine kleine Spazierfahrt durch die verschneite Taiga zu unternehmen.

 

Der Tourismus im Rehabilitationszentrum Utes ist eine willkommene finanzielle Quelle, die dem Überleben des Zentrums und einer optimalen Versorgung seiner vierbeinigen Bewohner dient.

Территория памятника природы вблизи Центра дает необычайно широкие возможности для знакомства с уникальной природой среднего течения реки Хор и смешанной тайги предгорий Сихотэ-Алиня. В настоящее время администрация Центра «Утес», совместно с Хабаровской туристско-экспедиционной фирмой «Мир приключений» активно разрабатывают ряд туристических маршрутов, позволяющих полноценно познакомится с животным и растительным миром. В программе предстоящих туров — знакомство с ареалом обитания Амурского тигра (наблюдение за его поведением с использованием фото/видео ловушек, изучение следов и повадков непосредственно в тайге), знакомство с миром водоплавующих и живущих у реки птиц в процессе сплава, фотографирование живой природы.

В настоящий момент на территории памятника природы, Центра «Утес» и в его окрестностях работет несколько маршрутов приключенческого туризма. Подробнее ознакомиться с этими программами, забронировать место и принять участие в путешествии можно на сайте компании «Мир приключений»

Time of travel